Kuba von West nach Ost

Kuba



mit Freu(n)de teilen

Gerne können Sie auch um einen Rückruf bitten!

Ds Klima Kubas

Die einzigartige Insel Kuba gehört zu den Ländern – die Sonnenanbetenden Touristen fast das ganze Jahr nicht enttäuscht. Denn die durchschnittliche Temperatur liegt bei circa 27 Grad/Celsius und ist daher ganzjährig das optimale Urlaubsziel, um Sonne und Meer so richtig zu genießen.

 

Es gibt auf Kuba keine großen Temperaturunterschiede, da die Lage des Äquators umgeben ist mit warmen Meeren und dies führt zu einem subtropischen Klima, die außerdem relativ konstant bleiben. Daher ist zwischen Mai und September die wärmste Jahreszeit auf der schönen Insel Kuba und die Temperaturen liegen um die 30 Grad/Celsius. Aber selbst im Monat November beträgt die Temperatur circa 25 Grad/Celsius bis zu 27 Grad/Celsius.  Daher ist die ideale Reisezeit für Urlauber von November bis April bestens geeignet.

 

Aber in der Winterzeit können die Temperaturen, durch den kalten Nordwind, der aus den USA kommt, können die Temperaturen bis zu 10 Grad/Celsius sinken. Außerdem sind die Temperaturen in Südosten von Kuba 1 bis 2 Grad höher als im westlichen Teil der schönen Insel. In der Region Santiago de Cuba ist das kubanische Wetter besonders tropisch ausgeprägt als in Havanna. Denn hier geht es etwas kontinentaler zu und die größten Niederschläge gibt es in den Bergen Kubas.

 

Durch die besondere Lage Kubas im Karibischen Meer haben somit die Passatwinde einen wichtigen Einfluss auf das Klima. Daher weicht das Klima der schönen kubanischen Insel enorm von den kontinentalen gleichen Breitengraden ab und durch den warmen Nordäquatorstrom sind die Witterungsbedingungen hier auf der Insel Kuba immer wärmer sowie ausgeglichener – zur großen Freude der Urlauber, die hier nicht nur viel Sonne tanken können, sondern auch das türkisblaue Meer mit seinen angenehmen Wassertemperaturen so richtig genießen können. Zudem wenn es tatsächlich mal einen kühleren Tag geben sollte, bietet Kuba auch einzigartige Sehenswürdigkeiten, die man als Urlauber sehen muss.

Herzlich Willkommen!

Kuba von West nach Ost

 

Unser Programm:

 

 

1.Tag: Anreise - Ankunft Havanna

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von unserem Transfermitarbeiter

empfangen und zu Ihrem Hotel in Havanna gebracht.

 

2. Tag: Havanna - Citytour

Heute entdecken Sie die historische Altstadt zu Fuß und das moderne Havanna in einem der weltbekannten Oldtimer aus den 50er und 60er Jahren. Zusammen mit einem deutschsprachigen Reiseleiter gehen Sie auf Erkundungstour in der pulsierenden, kubanischen Hauptstadt: Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Hauptstraβe und Plätze im historischen Zentrum der Altstadt: Ehemaliger Waffenplatz, Franziskanerplatz, Alter Platz und Platz der Kathedrale. Sie besuchen den Garten von Mutter Teresa mit dem griechisch orthodoxen Tempel. Des weiteren werden Sie von der „Cortina de Valdés“ bis zu den Überresten der Waffengießerei „Maestranza de la Artillería“ spazieren. Mittagessen in einem typischen kubanischem Restaurant in der Altstadt Havannas.

 

Anschließend folgt eine Panoramarundfahrt in einem der weltberühmten Oldtimer aus den 50er und 60er Jahren durch das moderne Havanna (entlang des Malecón sowie der Stadtviertel Centro Habana, Vedado und Miramar) mit Halt an den wichtigsten Punkten wie: "Capitolio Nacional", "Plaza de la Revolución" usw.. Danach genießen Sie eine kurze Fahrt durch den Wald Havannas und den "Parque Metropolitano". Natürlich darf die Besichtigung des Rummuseums nicht fehlen.

 

Am Abend erwartet Sie ein Abendessen in einem besonderen Restaurant.

 

3. Tag:  Havanna - Santa Clara (270 km)

Sie werden am frühen Morgen von Ihrem örtlichen deutschsprachigen Reiseleiter im

Hotel abgeholt und fahren entlang der Tabakroute in Richtung Viñales. Kurze

Besichtigung des Dorfes Viñales und Besuch der „Casa del Veguero“ (Haus des

Tabakbauern). Sie besuchen die prähistorische Wandmalerei von Leovigildo González Morilla, einem Schüler Diego Ribveras, und unternehmen anschließend eine unterirdische Bootsfahrt durch die Höhle Cueva del Indio. Mittagessen im

Freiluftrestaurant „Palenque de los Cimarrones“. Rückfahrt nach Havanna.

 

4. Tag : Santa Clara - Trinidad (130 km)

Weiter geht es heute nach Trinidad. Stadtbesichtigung durch das UNESCO

Weltkulturerbe. Neben der Altstadt Havannas bietet Trinidad das größte

zusammen hängende Ensemble kolonialer Bauwerke. In dieser perfekt erhaltenen

spanischen Kolonialstadt sind die Uhren 1850 stehen geblieben. Schlendern Sie durch die geschwungenen Kopfsteinpflastergassen und genießen Sie das südliche Flair. Entdecken Sie den Palacio Cantero, Plaza Mayor, Museo Histórico Municipal, Iglesia Parroquial de la Santísima Trinidad, Casa Templo de Santería Yemayá und Casa Ortiz. Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

 

5. Tag: Trinidad - Sancti Spiritus - Camagüey (270 km)

Sie fahren heute über Sancti Spiritus nach Camagüey. Sancti Spiritus ist eine sehr

attraktive Kolonialstadt. Hier entkommt man etwas dem Touristenzirkus. Besichtigen Sie u.a. den Parque Serafín Sánchez, Plaza Honorato, das Wahrzeichen der Stadt, die vierbogige Brücke Puente Yayabo und die Iglesia Parroquial Mayor del Espiritu Santo. Weiterfahrt nach Camagüey. Das Mittagessen wird in einem lokalen Restaurant eingenommen. Stadtführung durch Camaguey u.a. mit dem Agramonte Parque, Friedhof “Cementerio Raul Lamar”, Plaza del Carmen und dem Casa Natal de Nicolas Guillen.

 

6. Tag: Camagüey - Santiago de Cuba (340 km)

Heute fahren Sie weiter in Kubas heimliche Hauptstadt: Santiago de Cuba. Sie

unternehmen eine kleine Entdeckungstour durch Santiago de Cuba. Sie besuchen den Friedhof von Santa Efigenia, der 1868 gegründet wurde und als eines der bedeutendsten Baudenkmäler Lateinamerikas und der Karibik gilt. Auf dem weiteren Programm steht der "Plaza Antonio Maceo" und die geschichtsträchtige Moncada Kaserne. Ausgehend vom "Parque Céspedes" sehen Sie die Kathedrale "Santa Iglesia Basilica", die 1524 errichtet und 1528 geweiht, nach mehreren schweren Erdbeben bereits zum 4.Mal wieder aufgebaut wurde. Weitere Sehenswürdigkeiten auf Ihrer Tour durch Santiago de Cuba sind die "Calle Heredia" (benannt nach dem bekannten kubanischen Lyriker des 19.Jahrhunderts), die "Calle Padre Pico" (von wo aus man einen herrlichen Blick auf den Hafen hat) und der "Plaza Dolores".

 

7. Tag: Santiago de Cuba - Holguin

Heute werden Sie zu Ihrem Strandhotel nach Guardalavaca gefahren - die schönste Baderegion des kubanischen Ostens. Hier liegen die Hotels an einer weiten feinkörnigen Sandbucht, an der man das Strandleben unter blühenden Bäumen genießen kann. Das Wasser ist grünblau-schimmernd und der Sand makellos weiß – ein hübscher Kontrast zur farbenprächtigen Vegetation, die bis an den Strand reicht. Quartierbezug für Ihre restlichen Urlaubstage im Hotel Paradisus Rio de Oro 5***** 

 

Individuelle Verlängerung. Am Abreisetag Transfer zum Flughafen von Holguin und Rückflug 

 

 

 


 

Unser Reiseangebot beinhaltet:

 

Unsere Leistungen:

  • Transfers vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • Übernachtungen in einem Doppelzimmer 
  • das tägliche Frühstück
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Transport im klimatisierten Fahrzeug
  • Alle Ausflüge wie angegeben
  • Alle Eintritte

Nicht inkludierte Leistungen

• Internationale Flüge

• Touristenkarte

        (Visum für die Einreise nach Kuba)

• Reiseversicherung

• Trinkgelder

• nicht aufgeführte Mahlzeiten

 

Preis pro Person € 3745,-

Wichtige Information

Für alle, die nach Kuba ihren Urlaub verbringen möchten, ist es sehr wichtig sich im Vorfeld rechtzeitig, um eine Touristenkarte zu kümmern. Denn ohne Touristenkarte können Urlauber weder Ein- oder Ausreisen und diese Touristenkarte ist das sogenannte Visum.

 

Zudem benötigt jeder der seinen Urlaub auf der schönen Insel verbringen möchte außerdem einen gültigen Reisepass und muss außerdem bei der Einreise nach Kuba mindestens 6 Monate gültig sein.  Die Touristenkarte (Visum) selbst muss vor der Kubareise beantragt werden.

Für einen Verlängerungsaufenthalt im Hotel Paradisus Rio de Oro sehen Sie bitte die ungefähren Zimmerpreise auf der Webseite des Hotels 

 

 

 


Stationen auf Ihrer Reise

Havanna

Die Hauptstadt von Kuba – Havanna ist wohl im ganzen karibischen Raum einer der schönsten Städte überhaupt.

 

Die 2 Millionen Einwohnerstadt ist mit ihrer beeindruckenden Altstadt zum Weltkulturerbe von der UNESCO erklärt und dies nicht ohne Grund. Denn Havanna hat eine sehr ausgeprägte Geschichte, die mit vielen kolonialen architektonischen Gebäuden umgeben ist, die ihren vollen Charme im spanischen Stil jeden Urlauber mit Sicherheit beeindrucken wird.

 

Außerdem ist Havanna eine Stadt voller Leben und gleichzeitig das größte Freilichtmuseum der Welt. Denn hier pulsiert das volle Leben, die durch die Revolution zum Stillstand kam und heute ist die Insel mit ihrem schönen Hafen – das kulturelle Zentrum von Kuba.

Trinidad

Diese alte Stadt liegt an der Südküste von Zentralkuba und ist mit seinen 36.000 Tausend Einwohner ein malerisches Städtchen mit vielen beieindruckenden Sehenswürdigkeiten.

 

Trinidad wird auch als Museumsstadt bezeichnet und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Denn einzigartige Bürger- und Herrenhäuser sowie Plätze und alte Kirchen mit ihrem Originalzustand von 1514 prägen diese alte schöne Stadt Trinidad.

 

Das ehemalige Zentrum der kubanischen Zuckerindustrie und dem ehemaligen Sklavenhandel bietet heute eine komplette restaurierte Innenstadt, die mit vielen wunderschönen Bebauungen des Kolonialstils und mit neuen Gebäuden durchbrochen wird und genau dies verleiht dieser schönen Stadt ein einzigartiges Flair

Sancti Spiritus

Die zentral gelegene Provinz Sancti Spritus mit der gleichnamigen Hauptstadt hat nicht nur einmalige Sehenswürdigkeiten zu bieten, sondern auch eine facettenreiche Landschaft, die dich als Urlauber mit Sicherheit verzaubert. Die Hauptstadt dieser Provinz ist sehr aufregend und voller Leben und genau in dieser Stadt findet man nicht nur die weltberühmten Oldtimer sondern auf die vielen Kolonialbauten, die das Stadtbild prägen.

 

Diese wunderschöne alte Stadt wurde 1514 von dem Diego Velazquez am Fluss Tuinucu gegründet, aber 1822 wurde der Standort der schönen Stadt Sancti Spiritus am Ufer des Yayabo Flusses verlegt – inmitten einer fruchtbaren Landschaft. Daher ist die Provinz Sancti Spiritus mit ihrer Hauptstadt wirtschaftlich gesehen sehr reich. 

Holguin

Die wunderschöne Provinzstadt Holguín wird auch liebevoll „Stadt der Plätze“ genannt. Diese einzigartige Schönheit erkannte auch Christoph Kolumbus, als er zum ersten Mal seinen Fuß auf diese kubanische Erde setzte und dies waren seine Worte: „jene Insel, die schönste sei, die Menschenaugen jemals erblickt hätten“. Und so ist es auch noch heute, denn Holguín bietet den Besucher eine unberührte schöne Natur mit vielen kulturellen Traditionen sowie einzigartige historische Sehenswürdigkeiten, die man als Urlauber mit Sicherheit nie vergisst.

 

Holguín mit seinen rund 325.000 Einwohnern, ist eine sehr moderne Stadt und wirkt geplanter als andere Städte von Kuba, denn schon die Straßen geben ein Bild ab, die einem Schachbrettmuster ähneln. Holguín selbst liegt zwischen zwei Hügeln dem Cerro Mayabe und dem Loma de la Cruz..

 

 

 


Sie möchten mehr wissen oder reservieren?
Bitte rufen Sie uns an.
 
Deutschland 069-43 00 10 10
Schweiz 044-585 10 35


Kommentar schreiben

Kommentare: 0