Opern- und Konzerte

Lieben Sie gut inszenierte Opern oder Konzerte? Oder beides? Wahrscheinlich gefällt es Ihnen dort, wo Sie gewöhnlich hingehen, aber die Welt der hochklassigen Opern und Konzertangebote ist gross und erstreckt sich über alle Kontinente. Wenn es also mal ein bisschen anders und speziell sein darf, kann man die Kultur mit einer Städtereise verbinden und ein ganz besonderes Erlebnis haben. Von nah bis fern gibt es für alle Budgets und Interessen viele Möglichkeiten. 

 

Unsere Arrangements

Deutschland

Baden Baden 

„Wien“ heißt das Programm, mit dem der Tenor Jonas Kaufmann der Wiener Operette ein musikalisches Denkmal setzt: mit Arien, Duetten, Polkas, Walzern von Johann Strauß, Robert Stolz, Emmerich Kálmán und anderen. 

 

Dresden              

Angebot 1 Madama Butterfly

Die  Erstaufführung von "Madama Butterfly" erfolgte 1904 in der La Scala in Mailand und berührt noch heute berührt unser Herz. Der Realismus, mit dem Giacomo Puccini das Kulturelle, die Missverständnisse und tödliche Folgen dieser tragischen Liebesgeschichte darstellt, erschüttert noch immer.

 

Angebot 2 Don Carlos

Giuseppe Verdis Oper »Don Carlo« nach dem Drama von Friedrich Schiller kommt als Koproduktion mit den Salzburger Osterfestspielen auf die Bühne der Semperoper. Christian Thielemann dirigiert Verdis faszinierend farbenreiche Partitur. Das Ensemble wird angeführt von Anna Netrebko als Elisabetta und Yusif Eyvazov in der Titelpartie. Der weltweit gefeierte Bass Ildar Abdrazakov singt die Rolle des König Filippo.

 

 

Hamburg

Erleben Sie Stars wie z.B.:

Juan Diego Florez, Kirill Petrenko & die Berliner Philharmoniker - Anna Netrebko & Yusif Eyvazov - Andris Nelsons & die Wiener Philharmoniker und Anne Sophie Mutter  

 

München

Die Opern-Saison an der bayerischen Staatsoper in München ist voll von hoher Qualität-Produktionen, darunter "Don Giovanni" von Wolfgang Amadeus Mozart. Auf der Bühne : Erwin Schrott. Seien Sie dabei und ergreifen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie die Schönheit der deutschen Stadt. 

International

Bregenz

 

Ein großer Narrenkopf ragt aus dem Bodensee. Sein friedliches Gesicht kann sich in einen lüsternen Frauenverächter und eine schreiende Fratze verwandeln. Seine Halskrause wird zur Spielfläche für eine ausgelassene Festgesellschaft. Magisch kann der Narr seine rechte Hand bewegen, während seine linke das untere Ende eines riesigen Ballons fest umklammert. Philipp Stölzls und Heike Vollmers wagemutiges Bühnenbild präsentiert Giuseppe Verdis Oper zwischen schaurigem Spektakel und innigem Kammerspiel.

London

"Tosca" mit Anna NetrebkoMusik von Giacomo Puccini

Oper in drei Akten In italienischer Sprache mit Übertiteln in Englisch 

Nur für die Kunst lebt die gefeierte Sängerin Tosca, bis politische Intrigen schlagartig in das Leben der Künstlerin und ihres Geliebten, des Malers Cavaradossi, einbrechen: Als dieser den politischen Flüchtling Angelotti versteckt, gerät er ins Visier des skrupellosen Polizeichefs Scarpia, der längst ein Auge auf Tosca geworfen hat.

 

Mailand

VIVA VERDI 

Ein Maskenball von Giuseppe Verdi un La Traviata

Dirigent: Zubin Mehta

Interpreten: Violeta Urmana, Luca Salsi, Fabio Sartori, Saioa Hernandez, Julie Martin Du Theil, Liviu Holender, Fabrizio Beggi, Emanuele Cordaro, Marina Rebeka, Francesco Meli, Leo Nucci, Constantino Funucci, Alessandro Spina

 

Paris

Maestro Riccardo Muti auf dem Podium des Orchestre National de France in der Philharmonie.

Im prächtigen Palais Granier erleben Sie Mozarts metaphysischem Meisterwerk Don Giovanni.

 

Peralada (Katalonien)

Diese neue Version von Aida mit eigener großartiger Inszenierung wird ein futuristisches Aussehen haben und eine beeindruckende Besetzung aufweisen, die von der Sopranistin Sondra Radvanovsky angeführt wird. Die Rolle des Radames rundet die mit Spannung erwartete Rückkehr des Tenor Piotr Beczala nach Peralada ab, und der großartige Bariton Carlos Alvarez übernimmt als Ehrenrolle des Festivals die Rolle des AmonstradoPeralada wird in einer zeitlosen Version des Verdi-Meisterwerks unter der musikalischen Leitung von Dan Ettinger vom alten Ägypten bis in die Gegenwart reisen und vom Sinfonieorchester des Lyrischen Theaters Gran Teatre del Liceu in Barcelona begleitet. 

  

Verona

Lassen Sie sich in der unvergleichlichen Kulisse der Arena di Verona verzaubern und geniessen Sie die schönsten Stimmen:

- 28. Juni 2020 Jonas Kaufmann

- 07. Juli 2020 Placido Domingo

23. Juli 2020 Anna Netrebko, Daniela Barcelona, Ambrogio Maestri und Yusif Eyvazov 



Mailänder Teatro alla Scala

Das Mailänder Teatro alla Scala, auch einfach als Scala bekannt, ist seit seiner Errichtung 1778 ein Ziel der grossen Komponisten, Dirigenten und Sänger. Auch wenn das Gebäude historisch ist, so sind Akustik und Bühnentechnik auf dem Stand des 21. Jahrhunderts. Die Berühmtheiten, die sich über die Jahre hinweg hier die Klinke in die Hand gaben, lassen sich kaum zählen, doch unter anderen gehörten dazu die Uraufführungen von 6 Verdi-Opern (wie Nabucco) oder 3 Werken Puccinis. Die Qualität ist immer erstklassig, weshalb Sie sich nicht nur auf die Oper konzentrieren sollten, denn es lohnt sich genauso, das Ballett oder Konzerte zu bewundern. Die Compagnie ist ebenso berühmt, wie ihre singenden Kollegen und führt sowohl Klassiker als auch moderne Inszenierungen bei stets guter Kritik auf. 

Auftritte in Verona

Der italienische Höhepunkt wird allerdings von Verona gebildet. In der Stadt von Romeo und Julia gehen Sie nicht einfach zu einer Opernaufführung, wie an den anderen Orten, Sie gehen zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Aufführungen finden in der Arena statt, die im Jahr 30 von den Römern erbaut wurde und sich bis heute in gutem Zustand befindet und genutzt wird. Hier finden 20 000 Zuschauer Platz. Aufgrund der Gegebenheiten empfiehlt es sich, ein eigenes Sitzkissen mitzubringen, doch wenn Sie erst die Akustik zu hören bekommen, werden Sie nichts mehr bereuen. Die Inszenierungen sind stets historisch gehalten und es werden nur äusserst bekannte Opern aufgeführt, wie Aida, Nabucco, Carmen oder Turandot. Die Chöre sind immer sehr gross und die Italiener lassen es sich nicht nehmen, ab und zu mal mit zu singen. Das kann dann zu solch einer Begeisterung führen, dass Passagen, wie der Gefangenenchor aus Nabucco aufgrund der Beliebtheit bei den Zuschauern zweimal aufgeführt werden, wobei die 20 000 Besucher kräftig mitsingen. Trotz der hohen Sitzplatzkapazität empfiehlt es sich, einige Zeit im Voraus zu reservieren und scheuen Sie nicht vor den Rängen zurück, das Erlebnis und die Akustik sind dort besser als im Parkett. 

Die Seebühne in Bregenz

Etwas weiter südlich gelegen, am Bodensee, findet man eine Operndestination der ganz anderen Art, die spätestens seit James Bond – Casino Royale auch der breiten Masse bekannt sein dürfte. Die Bregenzer Festspiele finden jährlich nur im Juli und August statt, dies allerdings aus gutem Grund, denn beim Spiel auf dem See handelt es sich um eine Freilichtbühne. Das ganz besondere hierbei ist, dass die Bühne selbst auf dem Wasser des Bodensees schwimmt. Das Hausorchester besteht aus den Wiener Symphonikern. Es wird immer nur eine Oper angeboten, die jeweils für zwei Jahre läuft. 2018 ist Bizets Carmen dran, für 2019 und 2020 wurde Verdis Rigoletto angekündigt. Auch wenn die Akustik hier vielleicht nicht die beste ist, die sie je hören werden, so ist es doch etwas ganz Spezielles, wenn Sie eine Oper auf einer schwimmenden Bühne sehen, deren Bühnenbild aus den Alpen und dem Sonnenuntergang besteht.