Teatro alla Scala in Mailand

Mailänder Scala
Fotograf: Wolfgang Moroder

Das Teatro alla Scala, besser bekannt unter dem Namen Mailänder Scala, ist international vermutlich eines der bedeutendsten Opernhäuser. Der Name für das Opernhaus und den Platz, auf dem es sich befindet, leitet sich von der in der Nähe befindlichen Kirche Santa Maria della Scala ab. Gestiftet wurde die Kirche von Beatrice Regina della Scala im Jahre 1381, wodurch sie sich nicht nur mit der Kirche, sondern auch in den später gebauten Gebäuden namentlich verewigte.

 

Es wurde am 3. August 1778 eröffnet und ersetzte das 1776 abgebrannte Teatro Regio Ducale. Maria Theresia liess in der Hauptstadt der damals österreichischen Lombardei für den Neubau die Kirche Santa Maria alla Scala (1381, benannt nach Beatrice Regina della Scala, der Gemahlin von Bernabò Visconti) abreissen und durch den klassizistischen Architekten Giuseppe Piermarini das eher schlicht wirkende neue Opernhaus in nur 23 Monaten errichten.

 

Zur Premiere wurde Antonio Salieris Oper "L'Europa riconosciuta" aufgeführt.

 

Nach der völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg (1943) war das legendäre Opernhaus in Rekordzeit wieder aufgebaut worden. Am 11. Mai 1946 wurde das Haus mit einem Konzert unter Arturo Toscanini wiedereröffnet.

 

Von 2001 bis Anfang Dezember 2004 war die Mailänder Scala geschlossen, um Akustik und Bühnentechnik auf den neuesten Stand zu bringen und dabei doch den Stil der ursprünglichen Inneneinrichtung weitgehend zu erhalten.

 

Mit dem Wiederaufbau wurde der Schweizer Architekt Mario Botta beauftragt. Unter seiner Verantwortung entstand ein Theater mit modernster Bühnentechnik, aber Foyer und Zuschauerraum erhielten ihre originale Ausstattung von 1778.

 

Seither kann auf drei Bühnen gleichzeitig geprobt werden. Der neue Bühnenturm erreicht eine Höhe von 38 Metern. 

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Teatro alla Scala zurück ist!

Besuchen Sie das berühmteste Theater der Welt und genießen Sie eine der beliebtesten Opern mit den besten Interpreten und hervorragende Konzerte. Alle Veranstaltungen wurden in Übereinstimmung mit den Anti-Covid-Maßnahmen organisiert. Daher werden die Plätze im Theater mit entsprechender Distanz zugeteilt!

Unsere Angebote für das Teatro alla Scala

 

 

09. Oktober 2020

Teatro alla Scala

AIDA von G. Verdi (konzertante Version)

 

Interpreten:

Francesco Meli, Luca Salsi, Saioa Hernández, Anita Rachvelishvill, Roberto Tagliavii, Dario Russo, Francesco Pittari,

Chiara Isotton

 

  • Direktor: Riccardo Chailly
  • Orchester und Chor de Teatro alla Scala

 

Unser Arrangement:

  • zwei Übernachtungen im 4-Sterne Superior Hotel 
  • das tägliche Frühstücksbuffet,
  • Karten der 1. Kategorie für die Oper,
  • Kartenlieferung ins Hotel,
  • private Stadtführung mit deutschsprachiger Leitung
  • ein Abendessen in einem traditionellem Mailänder Restaurant,
  • City Tax.

Preis pro Person

- im Doppelzimmer €1.090

- Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelbenutzung € 205

 

 

22. Oktober 2020 - 20 Uhr

Teatro alla Scala

Gesangsabend mit 

  •  Jonas Kaufmann und
  • Helmut Deutsch am Piano

15. November 2020 - 20 Uhr

Teatro alla Scala

Gesangsabend mit Anna Netrebko

Musik von

S. Rachmaninov, N. Rimskij-Korskov, R. Strauss, C. Debussy, P.I. Cajkovskij, R. Leoncavallo, G. Fauré, A. Dvorak

  • Sopran: Anna Netrebko
  • Mezzosoprano: Elena Maximova
  • Pianoforte: Malcolm Martineau.
  • Violine: Giovanni Andrea Zanon

 

 

 

30. November 2020 - 20 Uhr

Teatro alla Scala

Gesangsabend mit 

  • Plácido Domingo
  • Orchester Accademia Teatro alla Scala

 

Unser Arrangement für eine der vorgenannten Aufführungen:

  • zwei Übernachtungen im 4-Sterne Superior Hotel 
  • das tägliche Frühstücksbuffet,
  • Karten der 1. Kategorie für das Konzert,
  • Kartenlieferung ins Hotel,
  • private Stadtführung mit deutschsprachiger Leitung
  • ein Abendessen in einem traditionellem Mailänder Restaurant,
  • City Tax.

Preis pro Person

- im Doppelzimmer € 970

- Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelbenutzung € 205 

Hinweis:

Die Besetzung einer Oper oder eines Konzertes kann sich (leider) kurzfristig ändern. 

Alle Angaben zu den Besetzungen sind daher unverbindlich - Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Alle Angebote sind auf Anfrage. Die Verfügbarkeit kann sich stündlich ändern. Preisänderungen sind vorbehalten.