Argentinien (Südamerika)


Erlebnis Salta & Cafayate


© SAT (ES) / (AD) / (MB)

Argentinien ist ein faszinierendes Land voller Kontraste und unberührter Natur entlang seiner 3.694 km von Nord nach Süd und 1.423 km von Ost nach West. Hier finden  Sie beeindruckende Wasserfälle, attraktive Landschaften, köstliche Weine, ruhige Seen, atemberaubende Gletscher, die südlichste Stadt der Welt, welche auch als „das Ende der Welt“ bezeichnet wird, sowie üppige Fauna. Buenos Aires, die Hauptstadt des Landes, ist eine der elegantesten und geschäftigsten Städte Südamerikas. 

Reiseplan - Salta & Cafayate - 6 Tage

 

1. Tag Ankunft in Salta

Eingeschlossene Mahlzeiten: -

Ankunft am Flughafen von Salta und Transfer zu Ihrem Hotel.

Ihre Reiseleiterin erwartet Sie zu Ihrer Stadtrundfahrt rund um Salta (3h)

Übernachtung im Hotel House Of Jasmines Ranch (Superiorzimmer)

 

2. Tag Salta

Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstücksbuffet

Ganztagesausflug in die Schlucht von Humahuaca ab/ bis Salta (14h)

Übernachtung im Hotel House Of Jasmines Ranch (Superiorzimmer)

 

3. Tag Salta-Cafayate

Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstücksbuffet

Ausflug über Cachi nach Cafayate

Übernachtung im Hotel Patios De Cafayate 5* (Winery Room)

 

4. Tag Cafayate

Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstücksbuffet

Ganztagesausflug Tafí del Valle und Befestigungsanlage Quilmes

Übernachtung im Hotel Patios De Cafayate 5* (Winery Room)

 

5. Tag Cafayate-Salta

Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstücksbuffet

Weinverkostung in einem lokalen Weingut

Rückfahrt Cafayate – Salta 

Übernachtung im Hotel House Of Jasmines Ranch (Superiorzimmer)

 

6. Tag Salta

Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstücksbuffet

Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen für Ihren Weiterflug.

Reisebeschreibung

 

In einem fruchtbaren Tal ca. 1600 km entfernt von Buenos Aires gelegen, ist Salta ein beliebtes Touristenziel und Handwerkszentrum – und zudem der beste Ausgangspunkt für Reisen in den Nordwesten des Landes. Die 1582 gegründete Hauptstadt der Provinz trägt den Namen La Linda (Die Schöne), mit Stolz. Und zu Recht, denn keine andere Stadt bietet eine solche Fülle an historischen Bauten und Kolonialbarock. Unter den Provinzhauptstädten Argentiniens hat Salta ihr kulturelles Erbe an kolonialer Architektur am Besten bewahrt. Wer nach geistiger Nahrung sucht, findet sie in den hervorragenden Museen; für Romantiker gibt es an den großen Plätzen der Stadt zahlreiche Cafés zum Entspannen.

 

1.Tag

  •  Sie lernen die 1582 gegründete Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, die auch liebevoll „La Linda“ (die Hübsche) genannt wird, näher kennen. Keine andere Stadt bietet eine solche Fülle an historischen Bauten und Kolonialbarock, eingerahmt von einer herrlichen Bergkulisse. Sie besuchen die Kirchen und Museen der Stadt und sehen auch Saltas beeindruckendstes Wahrzeichen: die Iglesia San Francisco. Über der üppig gestalteten Fassade erhebt sich der fünfstöckige und mit seinen 57 Metern der höchste Kirchturm Südamerikas. Außerdem lernen Sie den Cerro San Bernardo und das nahe gelegene Dorf San Lorenzo mit seinem Kunst- und Handwerksmarkt kennen.
  • **Anmerkung: Besichtigung der Kirchen und Museen nur von aussen, Eintrittsgebühren sind nicht eingeschlossen.
  • Fahrt mit dem Sessellift auf den Cerro San Bernardo nicht eingeschlossen.

 

2.Tag

  • Sie verlassen Salta in Richtung Norden bis Sie die Grenze zwischen den Provinzen Salta und Jujuy erreichen. In der Provinz Jujuy beginnt die Quebrada de Humahuaca. In dieser Gegend wurden die Traditionen der indigenen Bevölkerung erhalten. Sie fasziniert durch die lokalen Traditionen, die Küche und Musik, die von den farbenfrohen Bergen umgeben sind.
  • Die Quebrada de Humahuaca umrahmt die Dörfer Purmamarca, Maimara, Tilcara und Humahuaca, farbenfrohe Hügel, Lehmhäuser, historische Kapellen und prä-hispanische Ruinen. Dieser Ort wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
  • Sie werden Purmamarca mit seinem Cerro de Siete Colores (sieben-farbigen Hügel) und Tilcara mit seiner Pucará, einer alten indigenen Festung, besuchen. Die Pucará liegt eingerahmt von einer spektakulären Landschaft mit exotischen Kakteen und farbenfrohen Bergen. Dort können Sie einen kleinen Spaziergang machen und die Ruinen sowie das Archäologische Museum besuchen.
  • Sie fahren weiter in Richtung Norden und machen einen Stop in Humahuaca, wo sie über den Kunsthandwerksmarkt schlendern und das Belgrano Denkmal anschauen können.
  • Auf dem Rückweg nach Salta besichtigen Sie die Stadt Jujuy mit ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
  • **Anmerkung: Besuch der Pucará de Tilcara ist inklusive.

 

3. Tag

  • Sie verlassen Salta und passieren die Cuesta del Obispo (Bischofsabhang) auf 3.348 Metern. In den Höhen dieses Abhangs kann man einen alten Mühlenstein sehen, von dem noch heute niemand weiss, wie er dort verankert bleiben konnte. Mit der Zeit gab dieser runde Stein dem höchsten Punkt des mittleren Abschnitts des Valle Calchaquí seinen Namen: Piedra de Molino (Mühlenstein). Dieser Punkt befindet sich 3.347 Meter über dem Meeresspiegel und stellt eine Pforte zwischen zwei Tälern dar: dem Lerma Tal und dem Calchaquí Tal. Weiter geht es über die Recta de Tin Tin, den Nationalpark Los Cardones und Povogasta zum typischen Dörfchen Cachi. Der malerische Ort beeindruckt durch seine Lage, umgeben von majestätischen Bergen in den Valles Calchaquíes, aber auch durch das Gesamtensemble kolonialer Architektur und die Stille, die die Besucher gefangen nimmt. 
  • Sie haben freie Zeit für Mittagessen (nicht inkludiert).
  • Am Nachmittag Ankunft in Cafayate, einer ruhigen Ortschaft im Kolonialstil. Cafayate hat mit circa 360 Sonnentagen im Jahr ein mildes und trockenes Klima und ist berühmt für ihre Weinproduktion sowie für das im Februar stattfindende Folklorefestival, die Serenata. Das kleine ruhige Städtchen liegt zwischen zwei Gebirgsketten der Anden, umgeben von Weinbergen und ist ein bekannter und beliebter Weinort.
  • Cafayate hat mit ca. 360 Sonnentagen im Jahr ein mildes und trockenes Klima. Die Stadt ist berühmt für ihre Weinproduktion sowie für das im Februar stattfindende Folklorefestival, die Serenata. Das kleine ruhige Cafayate liegt zwischen zwei Gebirgsketten der Anden, umgeben von Weinbergen und ist ein bekannter und beliebter Weinort. 

4. Tag 

  • Am Morgen besichtigen Sie zunächst die Quilmes Ruinen. 
  • Die Befestigungsanlage von Quilmes liegt im äussersten Westen der Provinz Tucuman. Quilmes gehört zu den wichtigsten prähispanischen Siedlungen Argentiniens. Um 800 n. Chr. von Calchaquies gegründet, beherbergte sie im 12. Jahrhundert rund 3000 Einwohner im "Zentrum" und rund 10.000 in der Umgebung. Ihr hoher Grad an sozialer und wirtschaftlicher Organisation half den Quilmes, sich erst der Christianisierung und später auch über eine lange Zeit der militärischen Eroberung durch die Spanier zu widersetzen. Erst die Besetzung der Umgebung, und somit der Entzug der Nahrungsmittel- und Wasserzufuhr, konnte die Spaniern zum Sieg führen. Die rund 260 überlebenden Familien wurden auf einem tödlichen Fußmarsch bis 20 km südlich von Buenos Aires deportiert. Der heutige Vorort der Hauptstadt trägt den Namen der Quilmes, ebenso das Nationalbier.
  • Im Anschluss fahren Sie weiter zu dem malerischen Bergdorf Tafí del Valle. Der Ort liegt auf 2000 m. ü. M, die Durchschnittstemperatur liegt bei 16 Grad und es fallen pro Jahr nur etwa 450 mm Regen. Heute ist das Dorf ein beliebtes Wochenend- und Ferienziel der Tucumaner, die der sommerlichen Hitze des Flachlands entfliehen wollen.

 

5. Tag 

  • Am Morgen besuchen Sie ein Weingut und geniessen eine Weinverkostung. Gegen Mittag folgt die Rückfahrt nach Salta. Es geht durch die Quebrada de las Conchas (Schlucht der Muscheln), auch Quebrada de Cafayate genannt, ein etwa 75km langer, teilweise enger Abschnitt des Tals des Rio Guachipas, die beeindruckenden Landschaften bietet. Aufgrund ihrer bizarren Felsformationen und vielfarbigen Berge wurde sie von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Besonders sehenswert sind die Garganta del Diablo (Teufelsrachen), das Anfiteatro (Amphitheater), El Sapo (der Frosch) und El Obelisco (der Obelisk).
  • Ankunft in Salta und Transfer zu Ihrem Hotel.


Elegant Resorts Special

6 Tage - 5 Nächte Salta & Cafayate

Die Kosten für das nachstehende Programm betragen pro Person bei Unterkunft im Doppelzimmer:

 

 

 

Basis 2/2 Teilnehmer € 2.784,00  

Basis 4/4 Teilnehmer € 2.384,00  

Basis 6/6 Teilnehmer € 1.992,00  

 

 

Die Preise sind gültig vom November 2019 bis März 2020 (außer 21. Dezember 2019 und bis 3. Jänner 2020)

 

Leistungen wie im Programm angeführt und in der beschriebenen Hotel- und Zimmerkategorie

 

 

Folgende Eintrittsgebühren sind eingeschlossen und gelten vorbehaltlich Änderungen ohne Vorankündigung:

 

Eintrittsgebühren Tilcara Pukara € 13,--  

 

 


Sie möchten mehr wissen oder reservieren?

Bitte rufen Sie uns an.
 
Deutschland 0170-237 22 42
Schweiz 079-401 45 60


Kommentar schreiben

Kommentare: 0